Aachen-Krimis

„Der nullte Tag“ (2015)

Hochintelligent und auf Speed – eine brisante Mischung. Das erfährt der Philosophiestudent Markus Schrader am eigenen Leib. Die Droge lässt ihn Stimmen hören, darum begibt er sich in psychiatrische Behandlung. Dann wird er Zeuge der Entführung seiner Nachbarin Sabine. Doch niemand glaubt ihm, als er sich an die Behörden wendet. Also nimmt Markus die Sache selbst in die Hand. Als gewiefter Hacker macht er sich im Internet auf die Suche – und kommt in Teufels Küche. Er gerät unversehens ins Fadenkreuz sowohl rechtspopulistischer „Islamkritiker“, die einen Anschlag in Aachen zu planen scheinen, als auch des Kölner Verfassungsschutzes. Als man ihm einen Mord anhängt, ist es gänzlich vorbei mit dem friedlichen Studentenleben. Markus muss untertauchen, wenn er Sabine helfen will. Immer weiter verstrickt er sich in ein hochbrisantes politisches Komplott.

Der Wettlauf gegen die Zeit und um sein Leben hat begonnen!

„Wolf und Biedermann“ (2015)

Inzwischen hat es Markus zum Doktor der Philosophie und zu einer festen Freundin gebracht. Alles läuft gut – bis die verführerische Nina ihn um Hilfe anfleht. Per E-Mail pflegt sie eine literarisch-erotische Beziehung zum Lektor ihres Buches, dessen Verlag im entfernten München beheimatet ist. Plötzlich wird Nina von einem Hacker terrorisiert, der sich mit obszönen E-Mails in ihre Konversation einmischt. Markus ist überzeugt, der Sache schnell Herr zu werden. Doch er hat keinen blassen Schimmer davon, in was für ein Wespennest er mit seinen Nachforschungen sticht.

„Aixitus“ (2018)

Bei seinem dritten Fall führt ihn der Auftrag eines Bankiers nach Aachen. Hier mauschelt ein ungetreuer Angestellter der Privatbank Beerboom insgeheim mit seinen Kunden. Markus soll aufklären, was dort gespielt wird. Die Ermittlungen werden für ihn zum Albtraum, als offenbar professionelle Killer den Vermögensverwalter vor seinen Augen ermorden. Markus entdeckt bald darauf die Verbindung des Opfers zu einem skrupellosen Anlagebetrüger, der sich mit der bürgerlichen Fassade einer Professur an der ortsansässigen RWTH tarnt. Doch das ist erst der Anfang …